Startseite

         TuSpo Surheide von 1952 e.v

 

Neues Sportangebot- Tanzbewegungen für Kinder im Vorschulalter 3-6 Jahre

 

 

 

 

DFB-Ehrenamtspreis: Reinhard Brinkmann im Club 100 des DFB

 Der Bremer Fußball-Verband hat erneut den DFB-Ehrenamtspreis an drei verdiente Ehrenamtler aus den Kreisen des Verbandes verliehen. Landessieger wurde dabei Reinhard Brinkmann vom TuS Komet Arsten, der Gewinner aus dem Kreis Bremen-Stadt.

Kreis- und Vereinsehrenamtsbeauftragter Axel Zielinski, Stephan Tatje, Verbandsehrenamtsbeauftragter Michael Grell

Es gibt eigentlich kein Amt, das Reinhard Brinkmann im TuS Komet Arsten noch nicht ausgeübt hat. Wer sie alle aufführen möchte, muss ein Buch schreiben. Seit 1980, damals noch im VfB Komet, ist er bereits im Fußball tätig. Zunächst als Jugendtrainer, später als Koordinator der Hallenzeiten, dann als lizensierter Trainer und Schiedsrichter und schließlich auch im Abteilungsvorstand und als 2. Vorsitzender des Gesamtvereins. Später übernahm er auch den Vorsitz der Fußballabteilung und wurde Ansprechpartner für die Integration von Migranten im Verein. Auch nach dem Zusammenschluss des TuS Arsten mit dem VfB Komet war Brinkmann weiterhin im Vorstand des Gesamtvereins und der Fußballabteilung tätig. Auch die Organisation von Ferienfreizeiten und der jährlichen Teilnahme am Pfingstturnier in Leck gehören zu seinen Aufgaben. darüber hinaus vertritt er im Beirat des BFV die Interessen der Vereine.  Dank seiner menschlichen und einfühlsamen Art war er und ist er im Verein ein geschätzter Ansprechpartner bei kleinen und großen Sorgen, auch über den Sport hinaus.

Stephan Tatje heißt der Kreissieger des Kreises Bremerhaven. An der Unterweser ist Tatje jedem bekannt, der im Fußball tätig ist. Seit 2006 bis heute ist er der Kassenwart der Fußballabteilung TuSpo Surheide. Dass er dieses Amt hervorragend ausübt, bleib dem Vereinsvorstand nicht verborgen. 2008 wurde er daher auch zum 2. Kassenwart des Gesamtverein gewählt. Neben seiner Tätigkeit als Kassenwart der Fußballabteilung, gehört Tatje, der auch im Spieltechnischen Ausschuss des Kreises Bremerhaven den Vorsitz inne hat, auch dem Organisationsteam des Pfingstturniers auf der Sportanlage in Surheide für alle Altersklassen und Schulturniere an. Stephan ist für die Ausschreibung, Finanzen und den Ablauf der Turniere während der vier Tage verantwortlich. Zudem ist er Ansprechpartner für die Sponsoren der Fußballabteilung.

Im Kreis Bremen-Nord wurde Martina Schallert vom 1. FC Burg die Kreissiegerin des Ehrenamtspreises. Offiziell als Kassiererin im Amt ist sie weit mehr als das. Sie ist so etwas, wie die gute Seele im Verein. Neben den Finanzen kümmert sie sich um den Verkauf und ist zudem als Betreuerin bei der ersten Herrenmannschaft des Vereins im Einsatz. Für die Heimspiele zeichnet sie darüber hinaus auch für den kompletten Ein- und Verkauf verantwortlich. Sie ist praktisch ständig auf der Sportlage des FC präsent und steht immer als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Zudem stehen in ihrer Verantwortung die bar gezahlten Mitgliedsbeträge und unterstützt die Familien, die über das Bildungs- und Teilhabepaket am Vereinsleben teilnehmen.

Die drei Preisträger, die aus den Händen des zuständigen BFV-Vizepräsidenten Michael Grell eine hochwertige Plakette erhielten, erwartet ein Dankeschön-Wochenende im schleswig-holsteinischen Bad Malente. Als Landessieger wird Reinhard Brinkmann den BFV auch im „Club 100“ des DFB vertreten. Dort erwartet sie neben einer Ehrung eine Einladung zu einem Heimspiel der Nationalmannschaft.

Erneut wurden auch zwei ehrenamtliche Vereinsmitarbeiter mit einem Sonderpreis ausgezeichnet, die nicht Kreissieger wurden. Fred de Vries (ATS Buntentor) und Sabri Mrad (SG Aumund-Vegesack) erhielten aus den Händen von Heinrich Asmus aus dem BFV-Ehrenamtsausschuss eine Armbanduhr und eine Urkunde des DFB. Claus Böhrnsen (Habenhauser FV) war verhindert und bekommt die Ehrung nachgereicht. Zuvor sprach Grell allen Geehrten seinen Dank für die geleistete Arbeit aus.

Besonderer Ehrengast der Veranstaltung war Bremens Bundesligaschiedsrichter Sven Jablonski, der auf seine bekannt lockere und sympathische Art seine bisherige Karriere darstellte und sich im Anschluss ausreichend Zeit nahm, alle Fragen der Geehrten zu beantworten.

Seit 1997 verleiht der Deutsche Fußball-Bund (DFB) in Zusammenarbeit mit seinen Landesverbänden jährlich den DFB-Ehrenamtspreis. Aus den Kreisen und Bezirken wählen die Ehrenamtsbeauftragten 360 Preisträger aus, die -stellvertretend für viele engagierte Vereinsmitarbeiter- für ihre ehrenamtlichen Leistungen ausgezeichnet werden.

 

 

 

Seit einigen Wochen haben unsere Partner einen Platz, um sichtbar auf unserer Anlage vertreten zu sein.

Wenn auch Sie Interesse haben den Jugendfußball in Surheide zu unterstützen nehmen Sie einfach Kontakt auf:

Ansprechpartner Stephan Tatje, Tel. 0163 -861 85 58.

Unsere Partner finden den richtigen Platz und helfen unseren Jugendmannschaften mit ihrer Unterstützung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 Stephan Tatje

 

 

 

 

 

 

Wir suchen

>>Dich!<<

 

Wie erstellen 2 neue Gruppen

beim Trampolin TuSpo Surheide!

Kinder ab 5 Jahre sind herzlich eingeladen ein Teil der

ersten Gruppe zu werden.

Teenager/Jugendliche ab 10 Jahren sind ebenfalls

Willkommen in der zweiten Gruppe mit einzutreten.

Wir sind jeden Montag von 16:30-18:30 Uhr

und

jeden Freitag von 16:30-18:30 Uhr

in der Turnhalle der Surheider Schule!

Montags unter der Leitung von Elke mit Julien,Nina&Liana

Freitags unter der Leitung von Olliver mit Nina,Renate&Liana

 

Trampolin Ansrechpartner

S:Dyck Tel. 017682054171

R:Kettler Tel. 0471 291678

3. Dan für Tuspo-Trainer Frank Miener

Bremerhaven. Tuspo-Dojoleiter Frank Miener hat die Gürtelprüfung zum 3. Dan bestanden. Vor einer hohen Prüfungskommission des Deutschen Karate Verbandes e.V. (DKV) hat er Grundtechniken, Kata und verschiedene Formen der Partnerübungen gezeigt. Zusammen mit dem vorher abgehalten Lehrgang und den dort gezeigten Übungen hat er die Prüfer Rob Zwartjes (Niederlande, 9. Dan), Uwe Hirtreuter (Hamburg, 8. …

weiterlesen

Turniereinladung Pfingstturnier 2018

 29.Karl-Hünefeld Gedächtnisturnier für Fußballjugendmannschaften in Bremerhaven. Liebe Fußballfreunde,  zu unserem 29. Karl-Hünefeld Gedächtnisturnier vom 19. Mai bis 21. Mai 2018 laden wir eure                                    B-, C-, D-, E-, F- und G-Junioren sehr herzlich ein                                Folgend die Zeitplanung des voraussichtlichen Turnierablaufs:  …

weiterlesen

Souveräner Sieg der Surheider U15-Elf

      MEPPEN. Die U15 des TuSpo Surheide hat ihren guten Eindruck aus den ersten drei Partien gegen die Bundesliga-Nachwuchszentren FC St. Pauli, Werder Bremen und VfL Wolfsburg bestätigt: Sie kehrte am Sonntag mit einem glatten 3:0-Sieg vom Jugend-Leistungs-Zentrum Emsland zurück, das nach dem Duell der beiden Aufsteiger die dritte Saisonniederlage einstecken musste.   Dagegen …

weiterlesen

Erfolgreiche Prüfung für klein und groß

Karate zwischen fünf und 75 – dass der Sport sich für alle Altersklassen eignet, haben die Sommerprüfungen der noch jungen Abteilung beweisen. 18 Karateka stellten sich dem gelben Gürtel. Sie zeigten dabei unter anderem die Kata – einer Art Formenlauf mit fester Technikreihenfolge – Grundtechniken und Selbstverteidigung mit Partner. “Wir folgen dabei dem Rahmenprogramm des …

weiterlesen

Weitere Trainingseinheiten im Karate

Surheide. Der TuSpo Surheide baut sein Karate-Angebot für Jugendliche ab etwa 16 Jahren und Erwachsene aus: Ab 7. März bietet der Verein zweimal wöchentlich Karate und Selbstverteidigung an. Dienstags wird von 18.15 bis 20 Uhr in der Surheider Schule trainiert, darunter eine Stunde gemeinsam mit den älteren Kindern des Vereins. Freitags steht Training für Jugendliche …

weiterlesen

Selbstverteidigungskurse und Karate in Surheide

Neues Angebot wird rege angenommen – Noch Plätze für Erwachsene frei Im TuSpo wird ab Februar 2016 ein neues Angebot zum Üben von Selbstverteidigung angeboten. Der Verein startet dann jeweils freitags ein Kurs-Angebot für Kinder von etwa sechs bis zehn Jahren und eines für Erwachsene in zwei neuen Gruppen. Die Nachfrage ist dabei groß: Für …

weiterlesen