Startseite

TuSpo Surheide von 1952 e.v

 

 

Fußballjugend des TuSpo Surheide rockt den Bürgerpark

So sehen Sieger aus; unsere D-4 gewannen den D-Junioren Staffel Pokal 2017

Was für ein Wochenende; die Jugendfußballer des TuSpo zeigten sich bei den Endspielen um den Kreispokal 2017 von ihrer besten Seite. Surheide war in vier von sieben Endspielen vertreten und konnte alle vier Spiele gewinnen und jeweils den Pott zum Düllmannsweg holen. Den Anfang machten am Freitag die D-Junioren die den Stadtliga Pokal ausspielten. Hier kam es zu einem reinen Surheider Endspiel in dem die D-1 knapp mit 2:1 gegen unsere D-3 gewann. Es war ein gutes Spiel wo beide Teams noch mal alles rein hauten was ging. Unterm Strich gewann die Truppe von Mario Grabbert nicht unverdient und machte damit, nach dem Gewinn der Stadtliga Meisterschaft, das Double perfekt. Aber auch die D-3 von Dennis und Mario belohnte sich mit der Endspielteilnahme für eine gute Saison.  Am Samstag sorgte die C-3 für den nächsten Erfolg. Die Mannschaft von Momo und Fatih sicherte sich nach der Meisterschaft der Stadtliga Bremerhaven,  und den damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga Bremen, ebenfalls das Double. Das Endspiel wurde mit 3:1 gegen ESC Geestemünde gewonnen.  Einige Stunden später gab es bereits den nächsten Triumph, unsere A-Junioren gewannen ihr Endspiel mit 1:0, ebenfalls gegen ESC Geestemünde. Schütze des goldenen Tores war Roberto Olivera-De Castro in der 40. Spielminute. Auch hier der Glückwunsch an die Jungs und die Trainer Mario und Paul. Endspiel Nummer vier folgte dann am Sonntag. Unsere D-4 Junioren trafen auf SFL D-2. Bereits zur Halbzeit lag die Mannschaft um Cansu Mahmat mit 3:0 in Führung. Doch bei sommerlichen Temperaturen ließen die Kräfte bei TuSpo etwas nach und Leherheide kam auf 2:3 heran. In der Schlussphase war es dem „Man of the Match“ vorbehalten den Sack zu zumachen. Andre Schwegler erzielte die beide Toren zum 5:2 Endstand und war mit 4 Toren und einer Torvorlage der Garant für den Sieg gegen einen fairen Gegner. Auch hier Glückwunsch an die Mannschaft (siehe Bild) und das Trainerduo Sibbe und Paul.

Meister, Meister, Meister, Meister, Meister, Meister

  Meister, Meister, Meister, Meister, Meister, Meister     So nun ist es vollbracht ,die erste Damen der HG Bremerhaven besiegte gestern im letzten Punkspiel der Saison vor 120 Zuschauer in der Drees Halle den Tabellenletzten HSG Delmenhorst 2 klar mit 35:16 Toren. Damit holt man sich als Aufsteiger mit 42:6 Punkten und 640:489 Toren …

weiterlesen

Erfolgreiche Prüfung für klein und groß

Karate zwischen fünf und 75 – dass der Sport sich für alle Altersklassen eignet, haben die Sommerprüfungen der noch jungen Abteilung beweisen. 18 Karateka stellten sich dem gelben Gürtel. Sie zeigten dabei unter anderem die Kata – einer Art Formenlauf mit fester Technikreihenfolge – Grundtechniken und Selbstverteidigung mit Partner. „Wir folgen dabei dem Rahmenprogramm des …

weiterlesen

Weitere Trainingseinheiten im Karate

Surheide. Der TuSpo Surheide baut sein Karate-Angebot für Jugendliche ab etwa 16 Jahren und Erwachsene aus: Ab 7. März bietet der Verein zweimal wöchentlich Karate und Selbstverteidigung an. Dienstags wird von 18.15 bis 20 Uhr in der Surheider Schule trainiert, darunter eine Stunde gemeinsam mit den älteren Kindern des Vereins. Freitags steht Training für Jugendliche …

weiterlesen

Selbstverteidigungskurse und Karate in Surheide

Neues Angebot wird rege angenommen – Noch Plätze für Erwachsene frei Im TuSpo wird ab Februar 2016 ein neues Angebot zum Üben von Selbstverteidigung angeboten. Der Verein startet dann jeweils freitags ein Kurs-Angebot für Kinder von etwa sechs bis zehn Jahren und eines für Erwachsene in zwei neuen Gruppen. Die Nachfrage ist dabei groß: Für …

weiterlesen

Die WC1 geht auf Reisen und kommt als Meister der Landesliga Nord zurück!

Nach einem schweren Spiel am Sonntag auswärts gegen den Handballverein Lüneburg ist unsere wC Meister der Landesliga Nord geworden! Ziemlich geschwächt reisten wir nach Lüneburg. Verzichten mussten wir auf unsere Stammtorhüterin Kaja und auf unsere Spielerinnen Johanna und Kimberly. Aufgrund starker Bronchitis saß Vanessa als einzige Auswechselspielerin auf der Bank und hat nur ein paar Minuten Spielzeit …

weiterlesen